Hockenheim 14. - 16. August 2009




Von Sabrina Schmid

Am Mittwoch den 12.08.2009 am frühen Morgen fuhr Bruno mit dem Lastwagen nach Hockenheim. Dort hatte er die Zelte aufgebaut, den Wohncontainer ausgeladen und sich auf dem Renngelände umgesehen.

Am Freitag den 14.08.2009 um 00:12 stiegen in Felben-Wellhausen drei Personen in einen PW mit dem Ziel Hockenheim.
Nach zirka drei Stunden fahrt sind wir, Roger, Erika und Sabrina, in Hockenheim angekommen. Dort wurden wir von zwei Wachleuten aufgehalten. Da wir keine Karten hatten um aufs Renngelände zu kommen, mussten wir morgens um zirka drei Uhr Bruno aus den Federn holen. Nachdem Bruno mit dem Fahrrad bei uns ankam, gab es keine Probleme mehr mit der Durchfahrt aufs Gelände.
Im Fahrerlager angekommen gingen wir alle noch ein paar Stunden in unsere Schlafkojen.

Freitagmorgen 7:00 Uhr, die Sonne schaut zwischen den Wölkchen durch und langsam kommt leben ins Fahrerlager. Nach einem gemütlichen Frühstück beginnen die Männer mit den Arbeiten an der Gotham City und der Rest der Crew beschäftigte sich mit dem Aufräumen des Frühstücks und dem Abwasch. Kurz vor der Mittagspause war der 1. Quali Lauf der Top Fuel Dragster. Die ganze Crew des Golden "Vette" Teams ging zur Rennstrecke um sich das anzuschauen. Ich war besonders fasziniert, da ich das erste Mal dabei war. Danach gingen wir alle zurück in unser Lager, denn der erste Quali Lauf von Bruno war auch schon bald, bei dem er eine Zeit von 6.262 sek. fuhr.
Freitagnachmittag, das Wetter ist super, die Sonne scheint und es ist sehr warm. Nun ist auch Thomas eingetroffen und es wurde wie bei den anderen Teams geschraubt, kleine Änderungen gemacht, die Bremsschirme wieder zusammen gefaltet und sich auf den nächsten Lauf vorbereitet. Die Zeit verging im Flug und schon war es Zeit für den zweiten Lauf. Diesen fuhr Bruno mit genau der gleichen Zeit wie den ersten (!). Zurück im Fahrerlager wurde an der Gotham City wieder geschraubt, geändert und sie zugedeckt für die Nacht.

Als wir am Samstagmorgen aus den Federn krochenwar es wunderschönes Wetter und schon angenehm warm. Nachdem alle frisch und satt waren, wurde die Gotham City auf einen weiteren Qualilauf vorbereitet. Mit einer Zeit von 6.268 sek. war Bruno ein bisschen langsamer, aus diesem Grund wurde im Fahrerlager Ursachenforschung betrieben. Ein Problem wurde dann in einer spontanen Aktion behoben. Die Hinterachse musste in 15 Min. ausgewechselt werden denn sie wies Risse auf. Der Schweiss und die Arbeit hatten sich aber gelohnt, Bruno fuhr mit 6.258 seine beste Zeit des Wochenendes. Die Temperaturen sind in der Zwischenzeit sehr angestiegen und es war sehr heiss. Danach passierte nicht mehr viel bis zur ersten Elimination. Um zirka 18:30 ging ich auf die Tribüne um mir das "Alarm für Cobra11"- Special, den 1/8 Finallauf von Bruno, den er gegen Graham Ellis mit 6.322 sek. gewann. Danach schaute ich mir noch die Night-Show an. Die Show hatte zwar ein, zwei Acts, die ich nicht besonders spannend fand, aber der Rest hat mir suuuuuper gefallen. Die Flammen beim Start, das Raketenmotorrad, den Burnout-Contest,.....

Am Sonntag mussten wir uns schon am Morgen früh beeilen, denn die zweite Elimination fand schon um zirka 10:00 Uhr statt. Bis dahin gab es noch einiges zu tun. Kurz nachdem die Paarung vor uns dann gestartet war, verschwanden beide Cars in einer Staubwolke. Auf der rechten Spur hatte jemand in der Kategorie vor uns einen Oil-Down. Da aber die Streckencrew die Spur zuwenig gereinigt haben, hatte es noch Sand auf der rechten Strecke. Andy Robinson hatte das auch gesehen und deshalb musste Bruno zwangsläufig auf der schlechteren Spur starten. Bei schlechter Sicht und wenig Grip gab es eine 6.310 gegen eine 6.188 von Andy Robinson. Somit war das Wochenende für uns vorüber. Während des restlichen Sonntags machten wir immer wieder etwas, die Gotham City transportfertig machen, den Wohncontainer umräumen und zwischendurch gingen wir uns die Finalläufe ansehen....
Als dann um 19:00 Uhr alles verladen war, fuhren Roger, Erika und ich wieder zurück Richtung Schweiz.





Photos by Christoph Lange










Achtelfinal gegen den Engländer Graham Ellis














Weisser Reifenqualm im Schwarzwald









Burnoutcontest bei der Nightshow




Immer wieder ein highlight, Top Fueler in der Nacht









Feuerzeug für erwachsene Kinder...grins :-)