Santa Pod, England 22.-25. Mai 2009




Diesen Frühling ging es bereits am Dienstagabend mit dem LKW nach England los, um einen Testlauf noch vor dem Main Event am Donnerstag zu machen. Da über den Winter wieder einiges an unserer Pro Mod Corvette geschraubt wurde und noch viel eingestellt werden musste, war dies ein idealer Testort. Der Rest vom Team flog am Mittwoch nach England nach, so dass wir gemeinsam am Donnerstag das erste mal für diese Saison auf die Quartermeile konnten.

Sensationell, bereits beim ersten Testlauf eine tiefe 6er Zeit... aber der zweite Zylinder hatte über 1100 F°. Dies bedeutete nichts Gutes und so musste am Freitag sehr viel geschraubt werden. Der Motor wurde vom ganzen Golden "Vette" Team komplett zerlegt, ein neuer Kolben mit Ringen, alle Einlass Ventilfedern, Pleuel- und Hauptlager mussten ersetzt werden. Doch nach einem strengen Tag war am späten Abend die "GothamCity" wieder fit für den Main Event.
Am Samstagmorgen war dann der erste Qualilauf, jedoch musste Bruno diesen wegen Traktionsproblemen und Tireshake gleich wieder abbrechen.

Die weiteren Qualifikationsrunden zählten zugleich für den "2008 Pro Mod Challange" bei dem die 8 besten Teams nach Qualifikationspunkten von 2008 gegeneinander antreten mussten. Das Preisgeld lag bei beachtlichen 2500.-€, gesponsort von Exhaust Coating.de. So mussten wir auch gleich im zweiten Lauf dieser Saison gegen Mikael Lindahl,dem Europameister 2008,an die Startlinie. Bruno stand unter grossem Druck,konnte aber mit einer sensationellen Laufzeit von 6.123 Sek. den Schweden hinter sich lassen.
Von dieser Zeit konnten wir bis dahin nur träumen,doch das Schrauben über den Winter hat sich gelohnt und der Traum wurde war. Es kam sogar noch besser und die persönliche Bestzeit von 6.1134 Sek. und 368.92 km/h wurde erreicht. Und so konnte der Titel für die Pro Mod Challange für uns gewonnen werden.

In der Elimination konnten wir mit dieser Superzeit als 3. Quali ins Rennen. So war unser erster Gegner im 1/8Final der Finne Kristian Nyström. Bruno konnte mit einer sehr guten Reaktionszeit die 6.1 ein weiteres mal bestätigen und entschied den Lauf für sich. Der 1/4Final wurde unter Schweizern ausgetragen, so musste Bruno gegen das " Blowen Nugget Team" von Rolf Ammann an die Ampel. Auch diesen Lauf konnten wir noch gewinnen, leider war dann im Halbfinale gegen Urban Johannson und seine schnelle 63er Vette das Rennen für uns fertig. Schlussendlich gewann Andy Robinson das Finale.

Der ganze Main Event war für uns ein Erfolg, neue persönliche Bestzeit, die nur 13 Tausendstel über dem neuen Europarekord liegt, Pro Mod Challange gewonnen und das Halbfinale erreicht. Dies lässt uns sehr zuversichtlich nach Alastaro und Mantorp reisen.
Zuletzt noch einen grossen Dank an Petrus, denn stellt euch vor, es hat das ganze Wochenende (fast) nicht geregnet.

Roland Bischof





Photos by Markus Münch





Der erste Start in die neue Saison.
Achtung...Fertig...und-poahhh..,
das Gaspedal fuhr anscheinend schneller weg als mein Fuss runterklatschen konnte... grins :-)









Geht ja schon wieder, so müssen die Drosselklappen stehen.




Der Chef und unsere Schoggi-Schredder-Maschine :-))




Unser erster grosser Erfolg in Pro Mod:
Sieg der Pro Mod Challange 2008