Alastaro, Finnland 1.-4. Juli 2010




Reise- und Rennbericht von Finnland (von Erika Schmid)

Am Samstag dem 26.Juni startete der LKW mit der Gotham City an Bord seine Reise nach Finnland. Nach einer Partypause bei Arndt und Yvonne am Samstagabend setzen wir die Fahrt am Sonntag weiter fort Richtung?????????? Ja....... Richtung Polen. Wir hatten uns entschlossen, den Landweg zu wählen und bis Tallin hoch mit dem Lastwagen zu fahren. Über Polen, Lettland, Estland und Litauen hoch an die Ostsee und dort mit der Fähre rüber nach Helsinki. Nach drei Tagen fahrt, zum Teil sehr schlechten Strassen, kaum eine Beschilderung in Polen, eine Stadtdurchquerung von Warschau aber wenigstens herrlichem Sonnenschein sind wir dann am Dienstagmittag in Tallin beim Fährhafen eingetroffen. Nach langen Diskusionen und noch längerem warten und hoffen, konnten wir dann fast als letzte auf die Fähre nach Helsinki auffahren.

Als wir dann am Dienstagabend in Finnland ankamen, setzten wie die Fahrt weiter fort nach Turku. Dort kauften wir Proviant ein für die nächsten Tage auf der Rennstecke in Alastaro.
Nach dem Eintreffen auf dem Rennplatz am Mittwochmittag machte sich Bruno an das Aufstellen und Einrichten des Fahrerlagers, damit das meiste gemacht war, als am Donnerstagmittag die restlichen Teammitglieder Roger und Rolland dazu stiessen.

Am Freitag hatten wir die ersten 2 Qualifikationsläufe. Im Ersten Lauf gegen Graham Ellis kamen unser Rennauto nicht auf die erhofften Touren und es Schüttelte den armen Bruno auf den ersten 150m kräftig durch, bis er es wieder unter Kontrolle hatte. Doch mit einer Zeit von 6.466 konnte er trotz allem das Ziel erreichen. Im zweiten Lauf, den wir noch gegen Abend fahren konnten, traten wir gegen Marco Maurischat an. Auch dieser Lauf ging nicht ohne Tires shake. Doch bei einer Zeit von 6.262 konnten wir alle zufrieden sein mit der ersten Tag. Den 5. Platz nach dem ersten Tag lies uns auf ein gutes Rennwochenende hoffen. Am Abend wurde alles kontrolliert und optimiert und die lange, warme und helle Nacht von Finnland genossen.

Der Samstag begann um 8.00 mit Frühstück und Warm Up für die Gotham City.
Doch dann setzte das lange Warten ein............ Verschieden Rennauto verloren auf der Stecke Öl und das dauert immer seine Zeit, bis die Piste wieder in einwandfreiem Zustand war.
Dann um 15.00Uhr konnten die Pro Mod Fahrer ihren 3. Qualifikationslauf austragen. Im Kampf um immer noch ein bisschen bessere Zeiten trat das Golden "Vette" Darg Race Team diesmal gegen Johan Lindberg vom Rockstar-Team an!!! Die hatten bis anhin sehr konstante gute Zeiten fahren können. Doch das lies uns nicht abschrecken und wir legten eine Zeit hin von 6.359 obwohl die Gotham City wieder durchgeschüttelt wurde und wir nicht herausfinden konnten, was der Grund dafür war.
Kurz vor halb sieben am Abend trat Bruno mit dem Rennauto gegen Micke Lindahl an. Auf der linken Spur konnte er eine gute Zeit fahren von 6.287. Das war wieder ein konstanter Lauf und wir freuten uns nach den 4 Quali-Läufen dann am Sonntag als 6. in die Elimination starten zu können.

Der sonnige Sonntag versprach ein toller Renntag zu werden. Nach dem Warm Up im Fahrerlager war das ganze Team guten Mutes und voller Zuversicht das optimalste aus der Gotham City heraus zu holen. So starteten wir um 10.00 Uhr in die erste Eliminationsrunde. Als 7 Paarung konnten wir auf der rechten Spur gegen Roger Johansson fahren. Doch es kam ein bisschen anders. Die liebe Corvette hatte es ein bisschen zu eilig und hat sich beim Start leider raus geschoben! ROTLICHT leider.............
Aus die Hoffnung auf eine gute Platzierung in den vorderen Rängen. Es sollte nicht sein. Und doch hatten wir viel Glück auf unserer Seite, da wir keine gravierenden Defekte hatten die unsere super Mechaniker Bruno und Roger nicht hätten reparieren können.

Das Finale in der Pro Mod Klasse bestritten Micke Gullqviste gegen Johan Lindberg. Micke gewann den Lauf mit einer Zeit von 6.030 und einer Geschwindigkeit von 390.72kmh
Herzlichen Glückwunsch






Photos by Christl